Bildergalerie

Technische Daten LNC compact

Achsen:4 Achsen
Auflösung:50.000 Mikroschritte pro Motorumdrehung bei 200-schrittigem Motor
Motordrehzahl:max. bis zu 40 s-1
Motorstrom:[A] [V]max. 6 A (12 A) pro Motorphase, 55 V Betriebsspannung
PC Verbindung:RS 232 Schnittstelle, Übertragungsgeschwindigkeit bis zu 57.600 Baud CAN-Interface (Ethernet LNC compact)
Endschalter:[V]Zwei Endschaltereingänge je Achse, 0 - 2,7 V = aktiv, 7,5 - 30 V = inaktiv (Ri = 10 k)
Eingänge:[V]16 digitale Eingänge (L = 0 - 2 V; H = 8 - 30 V)
Ausgänge:[A]16 digitale Ausgänge (0.5 A; 11.4 - 30 V kurzschlussfest)
Bedienoberfläche:Win-Commander API: Zum Integrieren in eine eigene Software unter Microsoft® WINDOWSTM LDriver für LNC compact
Befehlssatz:Leistungsfähiger Befehlssatz kompatibel zu allen Positioniersystemen der LSTEP Serie
API:DLL-interface für Delphi, Visual C++, Visual-Basic und LAB-View für LSTEP 44

LNC compact

Die LANG LNC compact ist eine Bahnsteuerung für 4 gleichzeitig interpolierende Achsen. Einsatz findet diese Steuerung in Fräsmaschinen, Graviermaschinen oder auch zum Beispiel in Dosiersystemen.

Zusammen mit der Software LDriver von LANG bildet diese Schrittmotorsteuerung ein unschlagbares Gespann was weltweit seines Gleichen sucht. Durch den Einsatz lassen sich leicht kostengünstige Systeme, Maschinen im Bereich Fräsen, Gravieren oder Dispensen realisieren.

Die Steuerung LNC compact fasst auf einer Platine Netzteil, Antriebsverstärker für 4 Achsen sowie diverse digitale und analoge I/O zusammen. Die Maschinensteuerung besticht nicht nur durch ihre Eigenschaften, sondern auch durch ihre geringen Abmessungen und das kleinere, kompakte Design.  Diese 4-Achsen Bahnsteuerung ist mit einem 16Bit-Controller mit integrierter PC104-CPU ausgestattet und ermöglicht eine Auflösung von 51.200 Mikroschritte pro Motorumdrehung. Die maximale Verfahrgeschwindigkeit wurde auch deutlich verbessert und beträgt nun 6 m/min. Mit einem Motorstrom von 4 x 6A oder alternativ 2x12A + 2x2A können leistungsstarke Motoren angetrieben werden. Das neue Sicherheitskonzept beinhaltet nun auch eine Geschwindigkeitsüberwachung, welche die maximale Geschwindigkeit im Einrichtbetrieb auf maximal 2 m/min begrenzt. Aufgrund getrennter Motor- und Endschaltereingänge ist eine EMV sichere Verkabelung realisierbar.


© 2019  LANG GmbH & Co. KG