Maschinenbett aus Granit

Im Vergleich zu Stahl oder Polymerbeton bietet ein Maschinengrundbett aus dem Naturgestein Granit für viele Fräsanwendungen deutliche Vorteile hinsichtlich der Präzision. Der Grund ist der im Vergleich zu Stahl nur halb so große lineare Ausdehnungskoeffizient. Aber auch Polymerbeton liegt bis zu einem Faktor drei über dem Wert von Granit. Für Präzisionsmaschinen von LANG bildet das Maschinenbett aus Granit die optimale Basis. Durch den Einsatz von Granit wird die höchst mögliche Präzision erzielt.

Dämpfung

Granit (rot) besitzt sehr gute schwingungsdämpfende Eigenschaften. Stahl (gelb) und Polymerbeton (braun) hingegen verarbeiten Schwingungen nicht optimal. Beim Schlichten kommt der Vorteil von Granit komplett zum Tragen.

Ausdehnung

Granit (rot) weist die geringste Ausdehnung bei Temperaturänderung (blau) auf. Stahl (gelb) und Polymerbeton (braun) dehnen sich hingegen viel stärker bei einer Temperaturveränderung aus. Diese Eigenschaft spiegelt sich 1 :1 in den bearbeiteten Werkstücken wider. Durch den Einsatz von Granit wird eine höhere Qualität erzielt.

FLEX-Cut Technologie sorgt für perfekte Ergebnisse

LANG setzt durch die eigens entwickelte, wegweisende FLEX-Cut Technologie auf eine einmalige Methode während des Clippen, welche perfekte Ergebnisse ermöglicht. Laserdaten, die größer sind als das zur Verfügung stehende Beschriftungsfeld des Scanners müssen zerschnitten und Bereich für Bereich ausgegeben werden. Bisher entstanden dabei an den Schnittkanten klar erkennbare Übergänge. Das neue Verfahren unterteilt die Datensätze, so dass für das Auge keine klar erkennbare Linie entsteht.

Pulsaris Serie mit Kamerasystem - Mit LANG immer einen Schritt voraus

Mit der Pulsaris 300 und Pulsaris 800 bietet LANG zwei Maschinen entweder als Stand-Alone oder als Ergänzung zu den LANG Fräsmaschinen an. So ist zum Beispiel die End- oder auch Feinstbearbeitung mit der Pulsaris Serie denkbar einfach. Ein in den Lasermaschinen integriertes Kamerasystem erkennt anhand einer durch den Anwender festgelegten Suchkontur die exakte Position des zu bearbeitenden Werkstücks und richtet die Ausgabe entsprechend aus. Dies reduziert die Einrichtungszeit um ein vielfaches. Zudem können die Werkstücke mit dem Kamerasystem auch vermessen und begutachtet werden. Die Pulsaris 800 ist mit einem T-Nutentisch ausgestattet. Durch den Einsatz einer Rundachse lassen sich auf diesem Maschinentyp neben kubischen auch zylindrische Werkstücke bearbeiten. Die Pulsaris 300 verfügt über einen Lochrastertisch und besticht durch die kompakte, ergonomische Bauform. Beide Maschinen werden von der LANG Schrittmotorsteuerung LNC compact angesteuert. Für die hohe Präzision sorgen Gebersysteme in den Achsen. Wie bei allen Maschinen von LANG dient auch bei dieser Serie die 3D Ausgabe-Software LDriver zur Datenausgabe. Zudem ist das Kameramodul vollständig in dieser Software integriert.


© 2019  LANG GmbH & Co. KG